Stephen M. Raubenstine

 

Werner Lehl, freier Mitarbeiter und Petra Palzer, Geschäftsführerin des NOF-Club´s, der weltgrößten Community und Kompetenz-Center rund um NetObjects Fusion sprachen mit Stephen M. Raubenstine, Vice President & General Manager NetObjects Fusion Group von Website Pros, Inc., Jacksonville, Florida, USA.

 

 



Website Pros hat die Produktlinie von NetObjects Inc. im Januar 2002 übernommen. Während der CeBIT Messe 2002 wurde – in enger Zusammenarbeit mit dem NOF-Club – die erste Beta der Version Fusion 7 öffentlich vorgestellt. Im Juli 2002 wurde dann die englische Version und im September 2002 die deutsche Version von NetObjects Fusion 7 freigegeben und veröffentlicht. Wie man hört, läuft die Version 7 sehr erfolgreich.

Steve, hat NetObjects Fusion 7 die Erwartungen von Website Pros erfüllt ?
 



Guten Tag Petra und Werner. Zunächst vielen Dank für die Einladung zu diesem Gespräch und zu der Gelegenheit, die Fragen des NOF-Clubs und seiner Mitglieder beantworten zu können. Wir von Website Pros schätzen den NOF-Club in hohem Maße als einen bedeutenden Partner, der sich in einzigartiger Weise um unsere deutschsprachigen Anwender kümmert und den Service kanalisiert. Nochmals Danke für die Einladung und ebenfalls Danke für den großartigen Service, den der NOF-Club anbietet und alles Gute zum 2. Jahrestag.

Die Veröffentlichung von NetObjects Fusion 7 hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen. Als wir die Produktlinie von NetObjects Inc. im Oktober 2001 kauften, wussten wir nicht genau, was uns erwarten würde, vor allem auf Grund der Ungewissheit, die im Zusammenhang mit den finanziellen Problemen von NetObjects Inc. entstanden ist. Wir investierten deshalb vor allem in eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Produktes und es gelang unserem Chief Technology Officer, Herrn Ovidiu Podisor, in kurzer Zeit ein robustes, motiviertes  und fähiges Entwicklerteam zusammenzustellen, das die von NetObjects bereits 1996 begonnenen Entwicklungen und Innovationen nahtlos fortführte. Wir sind stolz auf die Erweiterungen, die uns in der Version 7 gelungen sind, vor allem deshalb, weil unser Unternehmen mit dieser Software Entwicklung erstmals absolutes Neuland betreten hatte.

Aber wir sind noch viel erwartungsvoller, was die Zukunft angeht. Warte, bis Du gesehen hast, was wir für die Versionen 7.5 und 8 geplant haben. Ich bin sicher, daß wir Euch damit beeindrucken können.



Wie haben die Kunden auf die neuen Tools, wie z.B. die Foto Galerie reagiert ?
 



Um bei Eurem Beispiel zu bleiben: Die Foto Galerie hat bei den existierenden Anwendern großen Anklang gefunden und unter anderem dazu beigetragen, neue Absatzmärkte für NetObjects zu erschließen. Nur als Beispiel sei hier die Firma Ritz Camera aufgeführt, einer der größten Händler für Digitalkameras in den USA, die jedem Käufer einer Digitalkamera eine Version von NetObjects Fusion 7 beipackt.

Dies führte zu einer brandneuen Kundengruppe für NetObjects Fusion, die nun vor allem ihre Fotos für Familie und Freunde auf Webseiten präsentiert. Und natürlich kaufen diese Kunden auch Domainnamen und Hostingservices von uns.
 



NetObjects Fusion 7 gibt es in Englisch und darüberhinaus (nur noch) in Deutsch. Wie wichtig ist der deutsche Markt für das Produkt und für Website Pros ?
 



Der deutsche Markt ist für Website Pros sehr wichtig. Es gibt eine enorme Anzahl von deutschen bzw. deutschsprachigen Anwendern von NetObjects Fusion und wir versuchen fortwährend und dauerhaft die – durchaus vorhandenen – speziellen Notwendigkeiten und Wünsche in unsere Entwicklungspläne einzubeziehen.

Der NOF-Club spielt dabei eine ganz wesentliche Rolle. Wegen der tiefgehenden Produktkenntnisse und den täglichen Kontakten mit vielen unserer fortgeschrittenen und professionellen Kunden und Anwender befindet sich der NOF-Club in der einzigartigen Position, unsere Entwicklungspläne in hohem Maße zu beeinflussen.

Deshalb geht meine direkte Aufforderung an alle Leser und deutschsprachigen NetObjects Fusion Anwender: Kanalisieren Sie Ihre Anregungen, Wünsche und Kommentare direkt über den NOF-Club, da dieses Team über einen permanenten und direkten Anschluß zu mir und meinem Team verfügt. Damit können Sie sicher sein, daß Ihre Anfragen und Verbesserungsvorschläge auch ihr Ziel erreichen.

 



Gibt es Pläne für eine neue Version ? Wenn ja, wann wird diese verfügbar sein ?
 



Aber sicher ! Wir planen, die deutsche Version von NetObjects Fusion 7.5 im August 2003 und die Version NetObjects Fusion 8 im ersten Quartal 2004 auf den Markt zu bringen.
 



Warum erst Version 7.5 und nicht gleich Version 8 ?
 



Diese  Frage kann ich am besten mit unserer Unternehmensphilosophie beantworten, die der Vorstandsvorsitzende und CEO von Website Pros, David Brown, so formuliert hat:

„Website Pros legt sich die Verpflichtung auf, die Software nach den Bedürfnissen unserer loyalen Kunden zu entwickeln. Seit der Veröffentlichung von NetObjects Fusion 7 haben wir durchgehend die Anforderungen unserer Kunden nach neuen und erweiterten Funktionalitäten abgefragt und analysiert  um NetObjects Fusion noch leistungsfähiger zu machen zu können. Anders als die meisten Software-Firmen die nur Verbesserungen an den bestehenden Produkten veröffentlichen und für neue Funktionen teilweise jahrelange Entwicklungszeiten benötigen , stellen wir permanent und in kurzen Zeitabschnitten und – vor allem - im Dialog mit unseren Kunden neue Eigenschaften und Funktionalitäten zur Verfügung.”



Nun haben wir als Beta-Tester die Version 7.5 ja schon gesehen und uns von den Anpassungen und Erweiterungen überzeugen können. Eines der neuen Module nennt sich eCommerce.

Kann die neue eCommerce-Lösung in NOF 7.5, also das integrierte Shopping System, mit Standard-Backends wie Warenkörben und Zahlungssystemen verbunden werden ? Sind die Lösungen individuell anpassbar ?
 



Ja, das eCommerce Component besitzt eine offene API-Schnittstelle, die Anbindungen an jedes Backend-System ermöglicht. Wir liefern mit NetObjects Fusion 7.5 drei dieser API-Schnittstellen für folgende Backend-Systeme aus:

- PayPal
- Kurant StoreSense (http://www.kurant.com)
- QuickCommerce von Website Pros

Wir erwarten noch viele weitere solcher “Konnektivitäts-Pakete” in nächster Zeit, mögen sie nun durch Website Pros in Verbindung mit namhaften Hostern, mit Warenkorb- oder Zahlungssystem-Anbietern zur Verfügung gestellt werden, oder durch andere Dienstleister.

 



Für NetObjects Fusion 7 war die deutsche Version erst über 3 Monate nach Erscheinen der englischen Version verfügbar. Wie sieht das für die nächste Version aus ?
 



Unser Ziel ist es, die deutsche Version nahezu zeitgleich, zumindest aber in einem nur kurzen Abstand zum Erscheinen der englischen Version auf den Markt zu bringen. Ich erwarte eine „Verzögerung“ von wenigen Wochen für die Version NetObjects Fusion 7.5 Deutsch.
 



Wird NetObjects Fusion 7.5 ein kostenloses Update, oder ein kostenpflichtiges Upgrade sein ?
 



NetObjects Fusion 7.5 wird ein kostenpflichtig es Upgrade. Wir werden – unabhängig davon – ein kostenloses Update für NetObjects Fusion 7 veröffentlichen, das aufgetretene Fehler in NOF 7 beseitigen wird, aber die komplett neuen und erweiterten Funktionalitäten in Version 7.5 werden zu einem marktüblichen Preis angeboten.



Wie hoch wird der Preis für die Version 7.5 denn sein ?
 



Für Kunden, die bereits NetObjects Fusion 7 besitzen, wird der Upgrade Preis ungefähr € 69,95 betragen

 



Kommen wir nun zu einigen Fragen, die in unseren Newsgroups und Foren immer wieder gestellt werden. Zum Beispiel sind statische HTML-Seiten heutzutage nicht mehr der letzte Schrei. Fortgeschrittene Anwender fragen immer wieder nach mehr Dynamik. Wie sehen Eure Pläne für eine Integration von dynamischen Datenbanken (mySQL) und Skriptsprachen (PHP) aus ??
 



Die Version 8 wird ein interessantes Datenbank-Component beinhalten das sowohl einfach zu bedienen als auch sehr leistungsstark ist. Mehr können wir dazu aber derzeit nicht sagen.

 



Viele erfahrene Fusion Anwender fragen in letzter Zeit häufig nach Online Content Management Systemen (CMS), die idealerweise in Fusion integriert sein sollten. Nun besitzt Website Pros ja neben Fusion auch Matrix, ein exzellentes Tool für Online CMS. Gibt es irgendwelche Pläne, Matrix und Fusion in der Form zu verbinden, daß fortgeschrittene Anwender sowohl statische als auch dynamische Seiten innerhalb eines Projektes erstellen können
 



Technisch gesehen ist die Verbindung von Fusion mit Matrix eine relativ einfache Aufgabe. Wir erstellen aktuell eine Marktforschungsstudie um die Nachfrage nach einer solchen Funktionalität zu evaluieren.

Wie immer - wenn die Anforderung eines Features nachhaltig erforderlich oder von den Anwendern nachgefragt wird, werden wir liefern.

 



Wann wird es endlich möglich sein, vollen Zugriff auf den HTML-Code zu bekommen ?
 



Die Version 7.5 ermöglicht bereits erweiterte Zugriffe zur Bearbeitung des HTML-Codes. Wir beabsichtigen, diese Möglichkeiten in der Version 8 weiter auszubauen. Obwohl ein Hauptnutzen von Fusion als HTML Generator im Gegensatz zu einem HTML Editor in der automatischen Erzeugung des HTML Codes liegt, ist das Reich der Möglichkeiten natürlich unbeschränkt.

Um ein Beispiel zu geben: Nehmen wir an, Du hast ein große und umfangreiche Site erstellt und willst diese aus einem statischen Rahmen in eine dynamische Umgebung transformieren (JSP, Struts, usw.). Mit einem HTML Editor müsstest Du jede einzelne Seiten Deines Projektes überarbeiten.. In einem HTML Generator (Fusion 8) Szenario müsstest Du lediglich neue Richtlinien erzeugen und Fusion erledigt den kompletten Rest vollautomatisch.

Wenn wir Fusion 8 auf den Markt bringen, wird die Frage nach Manipulation des HTML-Codes deutlich nachlassen weil es für die Anwender noch weniger als bisher erforderlich sein wird, Zeit und Aufwand für manuelle Eingriffe zu investieren.



Gibt es Pläne, Fusion auch für andere Betriebssysteme wie Mac und Linux verfügbar zu machen ?
 



Ja, die gibt es. Mac und Linux sind unsere ersten Ziele. Langfristig ist unsere Zielsetzung, Fusion plattform-unabhängig zu machen.
 



In früheren Zeiten war eines der Highlights von Fusion die Verfügbarkeit eines offenen CDK (Component Development Kit), das die Entwicklung von Zusätzen und Komponenten durch Dritte erfolgreich möglich machte. Diese Fremdangebote – speziell durch die sogenannte ABC-Gang (Apollon, BitMotion, Coolmaps) waren und sind hochinteressante Add-Ons, die Fusion noch erfolgreicher machten.
Wie sieht die zukünftige Politik für Zusatzentwicklungen durch Drittanbieter aus ?
 



Fusion 8 wird auf einer komplett neuen API (Application Programming Interface) basieren, die, so hoffen wir, alle modernen und erweiterten Anforderungen von Drittanbietern erfüllen wird. Tatsächlich werden auch wir diese neue API für einige neue Features in der Version 8 benutzen und damit die Richtigkeit unseres Konzeptes unter Beweis stellen. Dies führt konkret zu der modernen Unterstützung, die Drittanbieter nachfragen und benötigen.
 



Einige Anwender beklagen immer wieder Probleme mit der integrierten FTP-Lösung. Speziell im Zusammenhang mit der Foto Galerie wäre eine inkrementielle Publizierung von höchstem Nutzen. Das Hinzufügen eines Bildes in der Galerie bedeutet heute, daß die komplette Site erneut publiziert werden muß. Welche Pläne gibt es zur Lösung dieser Frage ?
 



Die inkrementielle Publizierung ist ab der Version 7.5 verfügbar.
Fusion 8 wird eine komplett neu geschriebene Publizierungs-Engine enthalten mit neuen FTPund WebDAV Technologien und darüberhinaus eine spezielle Publizierungs-API, die es uns und Drittanbietern ermöglicht, nahtlos anwendungsbezogene Publizierungs-Unterstützung zu leisten (z.B. sftp, FTP Proxy Support, usw.).
 



Einige Fusion-Anwender, die z.B. Festplatten-Crashs oder anderen Datenverlust haben, sind gezwungen, ihre Projekte vom Webserver in Fusion zu reimportieren. Dieser Prozess ist bis heute sehr mühselig und speziell bei Frame-Seiten nahezu nicht durchführbar. Gibt es Pläne, diese Import-Prozesse in der Weise zu ändern, daß der Import bestehender Webseiten problemlos und mit perfekten Ergebnissen möglich ist ?
 



Ja, das planen wir – frei nach dem Motto: Was von Fusion produziert wurde, kann von Fusion auch wieder eingelesen werden.
 



Eine der häufigsten Fragen in unseren Newsgroups und Foren beschäftigt sich mit konfigurierbaren PopUp Fenstern. Es gibt eine Reihe von Components von der ABC-Gang und auch der NOF-Club bietet ein Script an, das sich leicht in Fusion integrieren lässt. Wie wäre es, ein solches Feature direkt in eine der kommenden Versionen einzubinden ?
 



Das haben wir in der Tat bereits geplant und konzipiert und sogar die Programmierung ist fast abgeschlossen. Die Beta-Tester werden in Kürze die Möglichkeit haben, die Lösung zu prüfen. Ich kann nur betonen, daß das ein sehr leistungsstarkes Component werden wird das dem Anwender grundsätzlich die Erweiterung der Site auf der Z-Achse ermöglicht. Unsere Lösung wird die bestehenden Angebote bei Weitem übertreffen.
 



Ein weiteres Feature nach dem häufig gefragt wird, ist die Einbindung von DHTML Menüs in der Art, wie BitMotion es mit dem Cascadia Component anbietet. Ein State-Of-The-Art Feature könnte eine bereits in Fusion eingebaute und sogar frameübergreifende Lösung darstellen. Gibt es dazu Pläne ?
 



Wir planen eine grundsätzliche Überarbeitung der Fusion Styles für die Version 8. Teilweise ist das neue Style-Konzept bereits in Fusion 7.5 sichtbar. Ein wesentlicher Teil der Überarbeitung des Style-Handlings in Fusion werden Erweiterungen zur besseren Manipulation von Menü-Features sein. Zur Zeit planen wir nicht, dies als separates Component anzubieten (wie Cascadia), sondern unser Ziel ist es, eine Style-basierte Lösung in Fusion zu integrieren, die darüberhinaus über weitere Optionen und Eigenschaften verfügt.
 



Cascading Style Sheets (CSS) setzen sich immer mehr durch. Wird künftig eine leistungsstärkere und – vor allem – flexiblere CSS-Engine in Fusion integriert werden ?
 



Ja.
 



Der NOF-Club und die partnerschaflich verbundene Fusion-Support.de bieten einen umfassenden 24x7 Support für deutschsprachige NetObjects Fusion Anwender an. Wie beurteilt Website Pros unseren Service und unsere Mehrwert-Dienstleistungen ?
 



Der NOF-Club ist unbezahlbar. Er ist die perfekte Symbiose für NetObjects Fusion in Deutschland.
 



Gibt es aus Eurer Sicht irgendetwas, das im NOF-Club noch fehlt ?
 



Wenn etwas fehlen sollte, konnte ich es nicht entdecken. Wir bei Website Pros sind der festen Überzeugung, daß NOF-Club.de eine hervorragende Quelle für unsere deutschsprachigen Kunden ist.
 



Vielen Dank für dieses ausführliche Gespräch, Steve. Und viele Grüße an das Entwicklerteam und an alle, die an der Weiterentwicklung mitarbeiten.
 



Danke auch für die Fragen und noch einen wundervollen Tag nach Deutschland, Österreich und die Schweiz.